Über Sommerreifen - Reifen ist nicht gleich Reifen. Reifen müssen im Extremfall Schwerstarbeit leisten. Bei Bremsvorgängen, Kurvenfahrten oder Ausweichmanövern wirken enorme Kräfte.

Je nach Außentemperatur und Straßenzustand wechseln die Anforderungen. Einen Reifen, der in allen Situationen maximale Leistung bringt, gibt es nicht.

Sommerreifen
Sommerreifen- und Winterreifenprofile unterscheiden sich durch die Laufstreifen- mischung. Der Anteil an Naturkautschuk bei Sommerreifen ist geringer und das Gummi weist andere Eigenschaften auf, wodurch bei sommerlichen Temperaturen eine gute Bodenhaftung und Stabilität erzielt wird. Das Profil von Sommerreifen ist optimal für trockene Straßen und regennasse Fahr- bahnen ausgerichtet. Das macht sich vor allem beim Bremsen und Lenken bemerkbar – die Fahrsicherheit steigt. Sinken die Temperaturen unter 7°C verhärtet der Sommerreifen und verliert langsam an Haftung. Das Handling verschlechtert sich und der Bremsweg verlängert sich deutlich. Übrigens: Kraftstoffverbrauch und Verschleiß im Sommer mit Sommerreifen sind spürbar geringer.

 

Das Reifenlabel
Seit dem 1. November 2012 gilt in Europa die einheitliche Kennzeichnungspflicht für Neureifen. Das EU-Reifenlabel kennzeichnet neben der Kraftstoffeffizienzklasse, die Nasshaftungsklasse sowie die Klasse des externen Rollgeräuschs.

Ganzjahresreifen (Allwetter)
Ganzjahresreifen sind für den Einsatz im Sommer und im Winter konzipiert und stellen daher einen Kompromiss zwischen Sommer- und Winterreifen dar. Ganzjahresreifen haben sich in den letzten Jahren in ihren Eigenschaften deutlich den Winterreifen angenähert. Ganzjahresreifen mit Schneeflockensymbol erfüllen die Anforderungen, die auch an moderne Winterreifen gestellt werden. Allerdings: Je besser die Wintereigenschaften, desto schlechtere Leistungen bringt der Reifen im Sommer. Durch die angepasste Gummimischung erhöht sich der Abrieb. Die Kilometerlaufleistung nimmt ab und der Kraftstoffverbrauch steigt.

 

Der Kostenfaktor spielt beim Reifenkauf eine wichtige Rolle. Die wenigsten Autofahrer wissen, dass ungeeignete Bereifung, die nicht auf die jeweilige Jahreszeit abgestimmt ist, einen höheren Verschleiß zur Folge hat.

Wichtiger als Kosten ist die Sicherheit: Sommerreifen im Sommer – Winterreifen im Winter! Damit kann jeder Autofahrer seinen Beitrag zu mehr Sicherheit auf Deutschlands Straßen leisten.

Ihr Ansprechpartner

 



Herr Jürgen Kuttler
Leiter Teile/ Zubehör
Tel: 09251 9942-12
juergen.kuttler@hahn-autohaus.de



Herr Rolf Dillner
Teile / Zubehör
Tel: 09251 9942-32
rolf.dillner@hahn-autohaus.de